Gerichtssicher

Hat es bei Ihnen gebrannt oder wurde ein Gast oder Mitarbeiter durch einen Stromschlag verletzt, werden die Ermittler und Sachverständigen stets die gleichen Fragen stellen. Dabei lautet die erste immer die nach dem letzten Datum der durchgeführten Prüfung und den dementsprechenden dazugehörigen Dokumentationen. Können Sie diese vorlegen, sind Sie als Betreiber auf der sicheren Seite. Wenn nicht, wird Ihnen die Staatsanwaltschaft eine vorsätzliche Straftat nachweisen, die Betriebshaftpflichtversicherung die Zahlung des entstandenen Eigen- sowie Fremdschaden verweigern. Dies bedeutet für Sie im günstigsten Falle: Bei Sachschaden haftet der Betreiber nur mit seinem Gesamtvermögen, bei Personenschaden bzw. Todesfall ist allerdings eine Gefängnisstrafe unumgänglich (siehe auch § 26 BetrSichV/Straftaten)

Wir prüfen nicht „billig“, wir prüfen rechtssicher! Die Kosten einer Prüfung sind von den unterschiedlichen, individuellen Faktoren in den jeweiligen Unternehmen abhängig und lassen sich oftmals nur nach einer Betriebsbegehung ermitteln. Immer wieder legen manche Anbieter einen unzureichenden Zeitaufwand zugrunde, nur um Dumpingpreise anbieten zu können. Später der anfängliche „Top-Preis“ dann per Nachforderung bzw. über etwaige Stand- und Rüstzeiten auf Stundenbasis „angepasst“, es wird nur mit EUP´s statt mit Fachpersonal geprüft, die zu prüfenden Geräte fliegen überdimensional oft schon bei der Sichtprüfung durch um sich die Zeit der messtechnischen- sowie der Funktionsprüfung einzusparen oder, was dann aber lebensgefährlich wird – die Prüflinge statt einzeln in Reihe oder gar stichprobenweise geprüft, nur um den Dumpingpreis auch halten zu können. Immer öfter erhalten wir Meldungen neuer Kunden mit dieser Art Beschwerden. Oftmals warten sie dann auch noch trotz pünktlicher Rechnungszahlung monatelang auf die entsprechenden Unterlagen und Dokumentationen.
Meist stellt sich für den neuen Kunden im Vergleich dann letztendlich heraus, dass wir ihm bei gleicher Stückzahl einen ebenso günstiges Angebot machen konnten. Nur eben ohne zusätzlich versteckte Folgekosten. Wir garantieren Ihnen eine fachgerechte und rechtssichere Prüfung Ihrer Geräte und Anlagen. Und das Ganze für Sie in einem wirtschaftlich günstigen Preis-Leistungsverhältnis! Absolut nachvollziehbar und finanziell transparent. Wir wollen Sie als zufriedenen Dauerkunden, der uns auch immer wieder gerne weiterempfiehlt!

Wer haftet für die Prüfung? Bei Eintritt eines Schadenfalles, der aufgrund einer unzureichenden Prüfung entsteht, haften die Betriebsverantwortlichen. Generell gilt jedoch: Nur eine Einzelprüfung mit gerichtssicherer Dokumentation und Gefährdungsbeurteilung, entlässt Sie im Schadensfall aus der persönlichen Haftung. Damit es aber bei Ihnen erst gar nicht „funkt“, übernimmt Fonfara Services bei seinen Kunden seit 1992 die elektrischen Prüfungen nach DGUV V3( früher BGVA3).